Die Tapete, ein halbes Jahr nach dem Festival

Stromereien Performance Festival, Zürich

Eine performative Installation für und mit Olga Disch und Joel Forster

Zum Zeitpunkt der Performance war Olga 61 Jahre alt und Joel 16. Joel war der Tanzlehrer von Olga, er brachte ihr Rumba und Cha-cha-cah bei.
Ihr Leben lang träumte Olga, tanzen zu können und vor Publikum aufzutreten. Erst zusammen mit Joel klappte das.

Installation auf dem Dach und der Rückwand der kleinen, stillgelegten Tankstelle an der Limmatstrasse in Zürich. Auf dem Dach baute ich einen kleinen Tanzboden auf, der mit rot-weissem und gelb-schwarzem Klebeband bemustert war.
Die Rückwand überzog ich mit einer einfachen Tapete aus A3 grossen Fotokopien. Die Grundlage für das Muster waren wiederum die gestreiften Klebebänder.
An den Rand des Daches befestigte ich einen Vorhang aus goldenem Lametta. Für die Mischung aus Glamour und Racing...
Die ganze Szenerie wurde von einem grossen Scheinwerfer beleuchtet.
Da die Zuschauer von der Strasse unten über die Treppe auf den Bahndamm neben der Tankstelle geführt wurden, sah man die Installation einmal aus der Froschperspektive, einmal frontal und einmal von einem erhöhten Standpunkt aus.

Die Tapete liess ich nach dem Festival kleben. Sie blieb über ein Jahr unversehrt.